Guadalajara, 29. April 2022. Anlässlich der jährlichen Sitzung des FPE-Ausschusses für wissenschaftliche und regulatorische Angelegenheiten am 28. April in Alcalá de Henares, Spanien, organisierte der Verband Flexible Packaging Europe einen Besuch der nahe gelegenen, hochmodernen Polyurethan- und Polyester-Produktionsanlage von MORCHEM in der Provinz Guadalajara.

Der Ausschuss, der sich aus wissenschaftlichen und regulatorischen Experten der wichtigsten europäischen Unternehmen der flexiblen Verpackungsindustrie für den Kontakt mit Lebensmitteln zusammensetzt, befasst sich mit den neuesten gesetzlichen Bestimmungen zu recycelten Kunststoffen für den Kontakt mit Lebensmitteln, Stoffen, chemischen Strategien für Nachhaltigkeit und Rahmenbestimmungen. Der Ausschuss war sehr daran interessiert, diese moderne Anlage zu besichtigen und mehr über den Produktionsprozess von MORCHEM zu erfahren.

Nach einer kurzen Begrüßung und einer allgemeinen Vorstellung des Unternehmens bot MORCHEM eine Präsentation darüber an, wie Morchem die Herausforderungen im Bereich der Klebstoffe für flexible Verpackungen aufgrund der Änderungen der gesetzlichen Bestimmungen und der Nachhaltigkeitsvorschriften sieht.

Während der anschließenden Werksbesichtigung zeigte Helmut Schaeidt Murga, CEO von MORCHEM, den Besuchern die innovativsten, vollautomatischen Anlagen, von der Produktionskontrolle, den F&E- und Qualitätslabors bis hin zum Produktionsturm, der vollautomatischen Abfüllanlage und dem Tankpark.

Wir bedanken uns bei der Flexible Packaging Europe Association für das Interesse an unserem Werk und hoffen auf eine lange Zusammenarbeit.