MORCHEM GOLD PARTNER-SPONSOR

Der 9. Global Summit, der am 5. und 6. September in Mumbai stattfand, war mit über 1.600 Teilnehmern aus 18 Ländern ein großer Erfolg.

MORCHEM freut sich, erneut die Schirmherrschaft über diesen Gipfel als prestigeträchtiger Goldpartner übernommen zu haben und damit zur Unterstützung dieser wichtigen Veranstaltung beizutragen, die offiziell als der größte Verpackungsgipfel der Welt gilt.

Nürnbrg, 27. – 29. September 2022

Wie immer der FACHPACK treu, freuen wir uns, Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen, um wieder Hände zu schütteln und die neuesten Innovationen, Verpackungslösungen und Markttrends zu diskutieren.

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, uns auf dieser wichtigen Veranstaltung zu treffen!

Wir befinden uns mitten in der ersten echten globalen Energiekrise. MORCHEM hat die Situation und die Risiken, denen seine 2 Werke in Spanien ausgesetzt sein könnten, bewertet.

Gegenwärtig ist Spanien in der EU führend mit den meisten LNG-Wiederverdampfungskapazitäten, die 32 % der gesamten EU-Kapazität ausmachen, und erhält verflüssigtes Druckgas (LPG) aus verschiedenen Quellen.

Spaniens Bruttostromerzeugung stammt aus erneuerbaren Quellen, gefolgt von Kernenergie und schließlich Gas mit nur 17,6 %. Somit hat die Gasknappheit in Spanien weniger Auswirkungen auf die Stromerzeugung als in den restlichen Ländern der EU.

Außerdem investiert MORCHEM stark in die Solarenergie und erzeugt bereits 10 % seiner benötigten Energie selbst.

MORCHEM, das während der COVID-Pandemie in den strategischen Sektor aufgenommen wurde, würde bei der Energieversorgung bevorzugt werden, da es wesentliche Dienstleistungen für grundlegende soziale Funktionen erbringt.

Rohstoff-Versorgung: MORCHEM verfügt über eine breite Palette zugelassener Lieferanten in verschiedenen geografischen Gebieten, und verfügt daher über genügend Alternativen, um die Produktion sicherzustellen, falls die EU-Lieferanten aufgrund von Energieengpässen ausfallen sollten.

2022_MORCHEM Risk Analysis of gas and energy supply shortage.

2022_MORCHEM SUSTAINABILITY PLAN_Leaflet

MORCHEM wird erneut GOLD PARTNER dieses führenden Verpackungsgipfels in Asien sein, der am 5. und 6. September 2022 in Mumbai, Indien, stattfinden wird. Das Gipfeltreffen bietet eine einzigartige Plattform, um sich mit Experten aus der gesamten Wertschöpfungskette wie Rohstoffproduzenten, Verarbeitern, Maschinenherstellern, Klebstofflieferanten usw. mit Besuchern aus der EU, Asien und vielen weiteren Ländern zu treffen und Ideen auszutauschen.

MORCHEM wird als Goldpartner mit einem ‚Table Top‘ vertreten sein und freut sich, Sie bei dieser zweitägigen Veranstaltung begleiten zu dürfen. Wir freuen uns darauf, Sie zu treffen!

Der technische Kundenservice ist eine der Säulen des Wertangebots von Morchem an seine Kunden, und daher hat Morchem gemeinsam mit BOBST eine spezielle technische Schulung für die Technik- und das Vertriebsteam von Morchem organisiert, um unsere Kaschierungskenntnisse zu verbessern und zu verfeinern.

Die Schulung fand am 9. Juni im Kompetenzzentrum von BOBST Italia statt, wobei eine BOBST VISION D 850 Laminiermaschine mit unserem lösemittelbasierten Klebstoff Morchem XPS 2472 AE + CS-903 und eine BOBST NOVA SX 550 Laminiermaschine mit unserem lösemittelfreien Klebstoff Morchem PL 272 A + CF-74 zum Einsatz kamen.

Die Veranstaltung war ein großer Erfolg und ermöglichte es unserem Team, sich intensiv mit den Morchem-Klebstoffen und der neuesten Kaschiertechnologie auseinanderzusetzen, die auf den hochmodernen BOBST-Anlagen demonstriert wurde.

Die Zusammenarbeit zwischen BOBST und MORCHEM wird in den kommenden Monaten fortgesetzt, indem wir Converting-Unternehmen die Möglichkeit bieten, im Kompetenzzentrum von BOBST Italia in San Giorgio Monferrato ihre eigenen Schulungen und Vorführungen mit Morchem-Klebstoffen in BOBST-Kaschiermaschinen zu organisieren.

Wir bedanken uns bei BOBST für die Zusammenarbeit während unseres Besuchs in ihrem Kompetenzzentrum in San Giorgio Monferrato.

Wenn Sie mehr über diese Gelegenheit erfahren möchten oder weitere Informationen über die Produkte von Morchem wünschen, kontaktieren Sie uns bitte unter info@morchem.com

MORCHEM hat die Installation von 226 Sonnenkollektoren in seinem Werk in Fontanar abgeschlossen, mit dem Ziel, eine Leistung von 123 kWp und eine jährliche Einsparung von 170.694 kWh/Jahr zu erreichen, was einer Eigenerzeugung von 10 % entspricht.

Damit bekräftigt MORCHEM sein Engagement für die Agenda 2030 und die Ziele für nachhaltige Entwicklung.

Frankfurt, 21. – 24. Juni 2022

MORCHEM wird auf dieser wichtigen Live-Veranstaltung für die Textilindustrie wieder dabei sein und sein umfangreiches Produktportfolio an Textilklebstoffen vorstellen.

Für Anwendungen von Medizinischen Textilien über Unterwäsche und Outdoor-Bekleidung, Heimtextilien, Automobilinterieur bis hin zu Schleifmitteln für die Industrie.

Wir freuen uns, Sie auf der TECHTEXTIL 2022 begrüßen zu dürfen: Halle 11.0, Stand C23.

Frankfurt, 21 – 24 June 2022

MORCHEM will be back again on this important live event for the textile industry to present its extensive product portfolio of textile lamination adhesives.

For applications from medical to automotive, intimate apparel to outdoor wear, home furnishings to industrial abrasives.

We look forward to welcoming you at TECHTEXTIL 2022: Hall 11.0, booth C23.

Guadalajara, 29. April 2022. Anlässlich der jährlichen Sitzung des FPE-Ausschusses für wissenschaftliche und regulatorische Angelegenheiten am 28. April in Alcalá de Henares, Spanien, organisierte der Verband Flexible Packaging Europe einen Besuch der nahe gelegenen, hochmodernen Polyurethan- und Polyester-Produktionsanlage von MORCHEM in der Provinz Guadalajara.

Der Ausschuss, der sich aus wissenschaftlichen und regulatorischen Experten der wichtigsten europäischen Unternehmen der flexiblen Verpackungsindustrie für den Kontakt mit Lebensmitteln zusammensetzt, befasst sich mit den neuesten gesetzlichen Bestimmungen zu recycelten Kunststoffen für den Kontakt mit Lebensmitteln, Stoffen, chemischen Strategien für Nachhaltigkeit und Rahmenbestimmungen. Der Ausschuss war sehr daran interessiert, diese moderne Anlage zu besichtigen und mehr über den Produktionsprozess von MORCHEM zu erfahren.

Nach einer kurzen Begrüßung und einer allgemeinen Vorstellung des Unternehmens bot MORCHEM eine Präsentation darüber an, wie Morchem die Herausforderungen im Bereich der Klebstoffe für flexible Verpackungen aufgrund der Änderungen der gesetzlichen Bestimmungen und der Nachhaltigkeitsvorschriften sieht.

Während der anschließenden Werksbesichtigung zeigte Helmut Schaeidt Murga, CEO von MORCHEM, den Besuchern die innovativsten, vollautomatischen Anlagen, von der Produktionskontrolle, den F&E- und Qualitätslabors bis hin zum Produktionsturm, der vollautomatischen Abfüllanlage und dem Tankpark.

Wir bedanken uns bei der Flexible Packaging Europe Association für das Interesse an unserem Werk und hoffen auf eine lange Zusammenarbeit.