INSTALLATION EINER NEUEN REGENERATIVEN THERMISCHEN OXIDATIONSANLAGE (RTO)

Im Einklang mit ihrer Umweltschutzpolitik hat MORCHEM in ihrem Werk in Fontanar eine neu installierte Regenerative Thermische Abgasreinigungsanlage (RTO) in Betrieb genommen, eine der derzeit fortschrittlichsten Technologien zur Luftreinhaltung in der Industrie.

Diese Prozesseinheit wurde entwickelt, um flüchtige organische Verbindungen (VOCs) durch thermische Oxidation bei sehr hoher Temperatur zu behandeln und einen sauberen Luftstrom in die Atmosphäre abzugeben.

Gleichzeitig wird ein Teil der Verbrennungsenergie zurückgewonnen, wodurch die Energieeffizienz der Anlage verbessert wird. Der Umweltschutz ist eine der tragenden Säulen der Nachhaltigkeitsstrategie von MORCHEM.

Ein wichtiger Schritt zur Unterstützung unserer Kundenbedürfnisse

MORCHEM freut sich, die Eröffnung ihres neuen Applikationslabors in München, einem strategischen Standort in Mitteleuropa, bekannt zu geben.

Zusammen mit dem Applikationslabor in Les Franqueses (Spanien) hat sich die operative Laborkapazität deutlich erhöht und kann somit den Bedürfnissen ihrer Kunden besser nachkommen.

Als sehr kundenorientiertes Unternehmen arbeitet MORCHEM im Gleichschritt mit den Anforderungen des Marktes und bietet ihre Dienstleistungen für neue Anwendungen und kundenorientierte Mehrwertlösungen an.

Das neue Labor ist mit modernsten Geräten ausgestattet und bietet weitreichende Möglichkeiten und Testlösungen um, als echter Partner, die besten Ergebnisse zu gewährleisten. Gleichzeitig kann unser hochqualifiziertes technisches Service-Team Sie auch vor Ort unterstützen, um ein erfolgreiches Scale-up zu ermöglichen. 

 

 

Die Neuentwicklung Morchem PL 277 A plus CF 746 wurde im Kompetenzzentrum von Bobst Italia in der neuen Laminiermaschine BOBST NOVA SX 550 getestet.

Die Duplex-Struktur aus bedrucktem Polyester und Polyethylen EVOH-PE wurde erfolgreich mit einer Geschwindigkeit von mehr als 350 Metern pro Minute laminiert, wobei eine hervorragende Benetzbarkeit und ein perfektes optisches Erscheinungsbild ohne Blasenbildung bei der gegebenen Geschwindigkeit erzielt wurde.

Morchem PL 277 A plus CF 746 ist ein schnell härtender und schnell PAA-abbauender lösungsmittelfreier Laminierklebstoff, der speziell für den anspruchsvollen Markt der Doppelbarrierefolien wie bedrucktes Polyester mit Polyethylen EVOH-PE oder Nylon-EVOH-PE und bedrucktes Polyester mit Aluminium entwickelt wurde.

Wir bedanken uns bei BOBST für die Zusammenarbeit während unseres Besuchs in ihrem Kompetenzzentrum in San Giorgio Monferrato.

Bitte kontaktieren Sie uns unter info@morchem.com, falls Sie weitere Informationen benötigen.

 

Die Webinar-Sitzung zum Thema Produktivität, die von COMEXI und MORCHEM am 15. April organisiert wurde, war ein echter Erfolg mit einer großen Anzahl von Teilnehmern.

Die Referenten präsentierten die Vorschläge zur Verbesserung und Optimierung der Produktivität in lösungsmittelfreien Laminierprozessen, einschließlich einer Demo und einem Erfahrungsbericht eines Verarbeiters.

Unser lösungsmittelfreier modularer Klebstoff MORCHEM PL 262 A + CF-60 und CF-62 wird als hervorragendes Werkzeug zur Erhöhung der Laminiergeschwindigkeit anerkannt, das zudem einen kurzen Aushärtungsprozess und einen schnellen PAA-Abbau aufweist.

Wir möchten uns bei allen Webinar-Teilnehmern sowie bei COMEXI für die perfekte Organisation und auch bei Herrn Galvez für die Bereitstellung seines Erfhrungsberichts bedanken.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter info@morchem.com

 

MORCHEM ist stolz, verkünden zu können, dass wir Goldsponsor des SPECIALTY PACKAGING FILMS VIRTUAL SUMMIT 2021 sind. Die Veranstaltung findet vom 23. bis 25. März statt und wird sich mit der Frage beschäftigen, wie man durch optimiertes Design und den Einsatz innovativer Materialien und Technologien für flexible Verpackungsanwendungen im Einzelhandel und in der Industrie in Asien Wettbewerbsvorteile erzielen kann.
In diesem Zusammenhang wird unser Area Sales Manager für SEA, Herr Chi Kai Lee, einen Vortrag über die “Reduzierung von Flüchtigen Organischen Verbindungen (VOC’s) im Prozess der Flexiblen Verpackung” halten und damit ein sehr wichtiges und aktuelles Thema in der Welt der flexiblen Verpackungen ansprechen.

Unsere Neuentwicklung Morchem PL 277 A + CF-747 wurde Anfang dieses Jahres bei COMEXI CTEC mit der Laminiermaschine Comexi SL2 getestet.

Morchem PL 277 A + CF-747 ist ein Epoxy-Silan-freier, lösungsmittelfreier Laminierklebstoff mit sehr schnellem PAA Abbau, der speziell zur Abdeckung des Hochleistungsmarktsegments entwickelt wurde und eine hohe chemische Beständigkeit bei aggressiven Füllgütern und thermischen Behandlungen einschließlich ALU-, SiOx- und AlOx-Laminaten bietet.

Wir möchten COMEXI für ihre Zusammenarbeit während unseres Besuchs bei ihrem COMEXI CTEC danken.

Bitte kontaktieren Sie uns unter info@morchem.com, falls zusätzliche Informationen benötigt werden.

Unsere Neuentwicklung Morchem PL 277 A + CF-746 wurde Anfang dieses Jahres im Kompetenzzentrum von Bobst Italia mit den Laminiermaschinen BOBST VISION D 850 und NOVA SX 550 getestet. PETp/PE-evoh-PE mit Duplexstruktur wurde erfolgreich bei mehr als 350 m/min laminiert und lieferte bei der gegebenen Geschwindigkeit eine ausgezeichnete Benetzbarkeit und ein perfektes optisches Erscheinungsbild ohne Blasenbildung.

Morchem PL 277 A + CF-746 ist ein schnell härtender, mit schnellem PAA Zerfall lösungsmittelfreier Laminierklebstoff, der speziell für den anspruchsvollen Markt der Doppelbarrierefolien wie PETp/PE-evoh-PE oder OPAp/PE-evoh-PE und PETp/Alu entwickelt wurde.

Angesichts der Verschiebung der Interpack, auf der MORCHEM die neue Kompaktkaschiermaschine von BOBST beherbergen wird, werden sowohl BOBST als auch MORCHEM in den kommenden Monaten Verarbeitungsfirmen die Möglichkeit bieten, im Kompetenzzentrum von Bobst Italia in San Giorgio Monferrato an Vorführungen teilzunehmen, bei denen mit dem Morchem Klebstoff PL 277 A + CF-746 die Laminierung von PETp/PE-evoh-PE bei über 300 m/min auf dem neuen lösemittelfreien Laminator BOBST NOVA SX 550 vorgeführt werden wird.

Wir möchten BOBST für die Zusammenarbeit während unseres Besuchs in ihrem Kompetenzzentrum in San Giorgio Monferrato herzlich danken.

Bitte kontaktieren Sie uns unter info@morchem.com, falls Sie zusätzliche Informationen benötigen.

Die neue Fabrik konzentriert sich auf großvolumige Polyurethan- und Polyesterchargen mit höchster Prozess- und Steuerungsautomatisierung in Übereinstimmung mit der Industrie 4.0.

In Rekordzeit hat MORCHEM seine neue Produktionsstätte nur 16 Monate nach der Grundsteinlegung errichtet und wird Ende April die Produktion aufnehmen.

Das Unternehmen hat eine groβe wirtschaftliche Investition von mehr als 25 Millionen Euro getätigt, um seiner Strategie des Wachstums und der Innovation gerecht zu werden.

Das neue MORCHEM-Werk befindet sich auf einem 30.000 Quadratmeter großen Grundstück und ist die innovativste Polyurethan- und Polyester-Produktionsanlage in Europa, mit hochmodernen Anlagen und Einrichtungen wie:

  • Produktionsturm mit vollautomatisierten Linien nach dem Industrie 4.0-Konzept
  • F&E Labor / Qualitätskontrolle / Applikationslabor
  • Lager: Für sichere und effiziente Lagerung
  • Produktions-back-up für alle MORCHEM Standorte
  • EDV Unterstützung für alle MORCHEM Standorte
  • Erfüllung der strengsten Umweltvorschriften
  • Höchste Sicherheit für Arbeiter und Anlagen: Fortschrittlichste Brandschutzsystem

Die Fabrik ist hochinnovativ und wurde nach den neuesten Erkenntnissen der Produktionstechnologie mit vollautomatischen Anlagen geplant und gebaut, wobei die Prozess- und Personalsicherheit, der Umweltschutz, die Produktqualität sowie die Prozesseffizienz immer unsere höchste Priorität ist.

Mit der neuen Fabrik wollen wir die Unterstützung für unsere Kunden weiter verbessern und möchten sogar ihren Bedürfnissen voraus zu sein.